Sicherheit

Wir wünschen uns menschen- und naturverträgliche Windkraft.

Windräder können brennen oder umfallen. Der Blitz kann in solche gigantischen Bauwerke einschlagen. Im Wald müssen umso grössere Flächen gerodet werden, denn Brände können aufgrund von 200m hohen Windräder überhaupt nicht gestoppt werden. Das kann man auch in dem Video vom NDR vom 19.4.2012 sehen. Dort brennt in Neukirchen bei Heiligenhafen ein Windrad und die Feuerwehr kann einfach nur zuschauen, wenn das Winrad abbrennt. Die Leitern der Feuerwehr sind einfach zu klein ….
Brände, Blitzeinschlag, Getriebeschäden und Unfälle bei Windkraftanalagen sind kein Einzelfall:
Brand in Beckum, Brand Uelzen, Brand in Waidhofen an der Thaya, Brand in Weinheim, Blitzschlag in Pömbsen, Blitzeinschlag Jacobsdorf um nur einige zu nennen. (Nebenan sieht man die Fotos)

Folgender Zeitungsartikel zeigt ebenfalls die Problematik der Schäden an WKAs, die in die Tausende gehen:

19.08.2007 Massenhafte Schäden verunsichern Windkraft-Branche
Hamburg – Tausende Schäden an Windkraftanlagen sorgen nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins ‘Der Spiegel’ für Ärger bei ihren Besitzern und Versicherungen.

Allein die Allianz, die 4000 Rotoren in Deutschland versichert habe, habe 2006 rund 1000 Schäden regulieren müssen. Nach Einschätzung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft sind vor allem Getriebe anfällig, schreibt das Blatt. Grund sei, dass die Kräfte des Windes die Anlagen weitaus mehr belasteten als ursprünglich gedacht. Zudem gibt es nach Feststellung von Experten bei vielen Rotoren unerwartete Risse in den Betonfundamenten, die sich nur schwer reparieren ließen, hieß es. (dpa – proplanta.de)

Invalid Displayed Gallery